Fritz Grögel

Posts Tagged ‘Brauchtum’

Approximation

In Het Leventje, Productwatch on 21. Dezember 2009 at 22:30

Gebakkram_01

Gebakkram_02

Gebakkram_03

Sinter Class

In Binnen on 21. Dezember 2009 at 21:09

Cadeautjes

Aber Sinterklaas hat viele weitere Facetten, über die man nicht diskutieren muss. Eine sehr schöne haben wir in der Klasse zelebriert, wenn wir auch anscheinend nicht hunderprozentig die traditionellen Regeln eingehalten haben. Im Grunde haben wir gewichtelt, mit einer Geschenkausgabenobergrenze von fünf Euro.

Slavka mit Mütze

Jeder hat ein Los gezogen und dann kam das Beste: jeder musste ein Gedicht verfassen, das auf den Beschenkten gemünzt ist, ohne dessen Namen zu nennen. Die anderen mussten dann raten, wer der Beschenkte denn sei. Hier im Bild die Slavka, die gerade dran war und deswegen die Mütze auf hat. Rechts das ist der Kristyan und links die Tânia, die uns zur Feier des Tages wieder wunderbar bebacken hat.

Delícias taniânas

Poeme

Hier noch die versammelten Poeme. Hartstikkend leuk !

Sinterklaas

In Het Leventje, Nederlandse Taal, Productwatch on 21. Dezember 2009 at 20:49

Groote Kerk

Seit etwa zwei Wochen ist es kalt geworden und klar und inzwischen sogar sehr weiß. Auch Holland liegt unter Schnee, was zu großem Verkehrschaos führt, auch bei den Schienenwegen durch die Stadt und übers Land. Mir ist es Grund zur Freude. Endlich kommt auch die Sonne mal wieder durch, nach vier Wochen Regen, von oben, von links, von rechts, von vorn.

Außerdem ist nichts schlimmer, als eine frühlingshafte Vorweihnachtszeit. Aber Weinachten spielt hier in den Niederlanden nicht die größte Rolle. Sinterklaas ist Trumpf, der heilige Nikolaus. Der kommt in Den Haag am Abend des 5. Dezember und bringt den Kindern Geschenke, wenn sie denn artig waren. Die Basisgeschichte geht so: Sinterklaas kommt mit einem Schiff aus Spanien. Er hat mehrere Helfer, Mohren, die Zwarte Piet heißen. Das schon mal nicht verwechseln mit Piet Zwart. Im Land fliegt Sinterklaas dann auf einem weißen Schimmel herum und verteilt seine Gaben durch den Schornstein in die Kinderschuhe.

Sinterklaas in der Oude Mol

Ganz erstaunlich ist allerdings, was niederländische Kultur und Industrie um diese Geschichte herum alles aufgebaut haben. Es geht damit los, dass die Ankunft des Sinterklaas (mit einem Dampfschiff) in den Niederlanden Mitte November live im niederländischen Fernsehen übertragen wird. Die Kinder werden ab da regelmäßig im Sinterklaasjournaal über den Stand der Dinge auf dem laufenden gehalten. Und natürlich gibt es immer wieder ernste Probleme, die zum Ausbleiben der Geschenke führen könnten.

Zwarte Piet aus Schokolade

Etwa zeitgleich kommen die Sinterklaas-Artikel in die Supermärkte. Man kann extra große Karotten kaufen, die speziell dazu dienen, das Pferd vom Nicolaus anzulocken. Fest zum Repertoire gehören auch Buchstaben aus Schokolade, die es traditionell zu Sinterklaas gibt. Die wiederum gibt es in edel und lecker (eher für die Großen) und in billo und süß. Mir hat Yohanna einen Schwarzen Peter aus guter Schokolade geschenkt. Hab ich aber noch nicht angebissen. Das ganze gipfelt dann darin, dass bei Albert Heijn in der Woche vor dem Fest Pappaufsteller im Eingang stehen, in die Kinder ihre Schuhe stellen, um sie vom Konzern beschickt wieder abzuholen.

Erst seit wenigen Jahren werden Stimmen lauter, die die Figur des Schwarzen Piets als eine rassistische Karrikatur des schwarzen Sklaven der niederländischen Kolonialgeschichte sehen. Seine Rolle ist zwiespältig, einerseits bringt er die Geschenke als Handlanger des Nikolaus, andererseits ist er auch fürs Bestrafen zuständig. Verteidiger versuchen klar zu stellen, dass der Schwarze Piet nur schwarz ist, weil er durch den Schornstein geht. Meine Schokladenfigur sagt mir da etwas anderes. Im Großen und Ganzen wollen die Niederländer von Rassismus in diesem Kontext nichts wissen, die Diskussion scheint von außen aufgedrückt. Diese Tradition ist ihnen zu lieb und zu heilig. Vielleicht wäre es ein Weg, auf Lippenrot, Schokofarbe und Kraushaarperrücke zu verzichten und die Gesichter mit echtem Ruß zu schwärzen. Vielleicht nehm ich euch das dann ab.

Kein Problem habe ich wiederum mit den Grüppchen Sinterklaas-und-Zwarte-Pieten, die abends durch die Kneipen ziehen, denn sie schmeißen Streugut. Ein weiteres holländisches Hitwort für meine Liste ! Streugut besteht überwiegend aus Spekulatius und ist richtig lekker.